Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Immer mehr Frauen betreiben Kampfsport. Beim Boxen wird es immer wirklichkeitsnäher: bald schon gegen Männer.

4. Jänner 2024 / 08:02 Uhr

Kampf Männer gegen Frauen: Beim Boxen jetzt für „Transfrauen“ erlaubt

Es ist kein sehr femininer Sport, aber immer mehr Frauen machen Kampfsportarten. Viele begegnen damit ihrer Angst vor der zunehmenden Gewaltkriminalität und den Einwanderern, viele schätzen die Fähigkeit zur Selbstverteidigung.

Als Männer geboren – Antritt in Frauenwertung

Zu den Kampfsportarten zählt auch das Frauenboxen. Doch dort wird es jetzt schwieriger. In den USA hat der nationale Dachverband des olympischen Amateurboxens Personen, die als Männer geboren wurden, sich heute aber als Frau erklären, erlaubt, an Frauenwettkämpfen teilzunehmen und gegen Frauen zu boxen. Allerdings müssen sie sich bereits einer geschlechtsangleichenden Operation unterzogen haben und vier Jahre Hormontests vorlegen, wie theepochtimes.com berichtet.

Warnung vor Verletzungen

Kritik kommt von Sportlerinnen. Boxerin Ebanie Bridges kritisierte die Entscheidung als „in so vieler Hinsicht falsch“. Es sei das eine, wenn „Transfrauen“ Rekorde brechen. Aber es sei etwas anderes, „wenn sie uns in Kampfsportarten den Schädel einschlagen, wo es darum geht, dich zu verletzen und nicht nur einen Rekord zu brechen“.

Ex-Schwimmerin und Frauenrechtlerin Riley Gaines warnte auf der Plattform X:

Merken Sie sich meine Worte, es muss erst eine Frau getötet werden, bevor diese frauenfeindlichen Narren aufwachen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

21.

Apr

08:12 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link