Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Ron_DeSantis

Ron DeSantis gilt vielen Amerikanern als Wunschkandidat für das Präsidentenamt.

USA

13. Mai 2023 / 07:59 Uhr

Linke empört: Floridas Gouverneur DeSantis macht konsequent rechte Politik

Ron DeSantis, in zweiter Amtszeit regierender Gouverneur des US-Bundesstaates Florida, ist den Linken und Globalisten ein Dorn im Auge.

Alternative Corona-Politik

So scherte er in der Corona-Politik aus und verlangt die Aufarbeitung der Verfehlungen der Behörden, der Impfstoffhersteller und der Gesundheitsministerien. Zuletzt hatte er eine Studie zu den schlimmsten Impfnebenwirkungen in Auftrag gegeben.

Florida hatte im Oktober 2020 seine Covid-Politik geändert. Statt Repressionen setzte man auf die freie Entscheidung des Einzelnen: keine Maskenpflicht, Eltern, nicht Behörden, durften entscheiden ob ihre Kinder Maske tragen, Schulen und öffentliche Gebäude blieben geöffnet. Und obwohl der Altersdurchschnitt in Florida höher ist als in anderen US-Bundesstaaten mit oft rigorosen Repressionen, starben nicht mehr Menschen an Covid-19.

Gegen Transgenderexperimente an Kindern

Der 44-jährige DeSantis, Nachkomme italienischer Einwanderer, fährt seinen alternativen Regierungsstil weiter.

Anfang Mai billigte er ein Gesetz, das Ärzten die medizinische Versorgung minderjähriger Transgender-Personen im Zusammenhang mit einer Geschlechtsumwandlung verbietet. Das Gesetz untersagt chirurgische Eingriffe, Behandlungen mit Pubertätsblockern und Hormontherapien für Kinder und Jugendliche.

Todesstrafe für Kinderschänder

Außerdem weitete DeSantis ein Gesetz aus dem vergangenen Jahr aus, das Unterricht über verschiedene sexuelle Orientierungen und Geschlechtsidentitäten untersagt. Dies gilt jetzt für alle Schulklassen, nicht mehr nur, wie zuvor, für Kindergärten und Schüler bis zur dritten Klasse.

Zu guter Letzt hat er ein Gesetz erlassen, das die Todesstrafe für Kinderschänder zulässt.

Chancen auf US-Präsidentenamt

Eine solche Politik zieht einerseits den Zorn der Linken und Globalisten auf sich, anderseits die Sympathie der Bevölkerung. Daher wird DeSantis auch als republikanischer Präsidentschaftskandidat gehandelt.

Doch da hat er einen mächtigen Gegenspieler. Der frühere Präsident Donald Trump will 2024 noch einmal kandidieren und wittert die Konkurrenz, die für ihn die einzige wirkliche Gefahr für die Kandidatur darstellt. Entsprechend nützt er jede Gelegenheit, DeSantis schlecht zu machen.

Präsidentschaftskandidat noch nicht fixiert

Bei aktuellen Umfragen liegt Trump gut im Rennen. Wer für die Republikaner schließlich in die Wahl gehen wird, ist aber noch offen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

22.

Jun

12:50 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief