Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Gerald Hauser, Herbert Kickl, Hannes Strasser

Nationalratsabgeordneter Gerald Hauser, FPÖ-Chef Herbert Kickl und Universitätsdozent Hannes Strasser (v. l.) plädierten bei der Pressekonferenz für lückenlose Aufarbeitung des Corona-„Zwangsregimes“.

19. Januar 2023 / 15:32 Uhr

Der Corona-Faktencheck: „Und die Schwurbler hatten doch recht“

In ihrem neuen, spannenden Buch „Und die Schwurbler hatten doch recht… DER Corona-Faktencheck“ räumen FPÖ-Nationalratsabgeordneter Gerald Hauser und Universitätsdozent Dr. Hannes Strasser ordentlich mit der Corona-Politik der vergangenen Jahre auf. Gestern, Mittwoch, wurde es im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien gemeinsam mit FPÖ-Bundesparteiobmann Herbert Kickl präsentiert.

Salami-Taktik der Regierung

Kickl reagierte in der Pressekonferenz auf die Ankündigung des grünen Gesundheitsministers Johannes Rauch, im Laufe des Jahres alle gesetzlichen Relikte der Corona-Maßnahmen abzuschaffen, mit folgender Feststellung:

Ich weiß nicht, warum die Regierung auf eine Salami-Taktik setzt. Das Aus für diese unsinnigen Gesetze könnten wir schon in der nächsten Nationalratssitzung beschließen!

Kickl bezeichnete den „Corona-Wahnsinn“ als den größten Anschlag auf die Grund- und Freiheitsrechte in der Zweiten Republik, es brauche daher volle Aufklärung.

Bürger schamlos belogen

Das bereits zweite Buch zum Thema von Hauser und Strasser solle zumindest alle Hintergründe, warum eine lückenlose Aufarbeitung des Zwangsregimes so notwendig sei und wie die Regierenden die Bürger schamlos belogen hätten, öffentlich machen, so Kickl.

Parlamentarier Hauser erinnerte daran, dass Medien die falschen Versprechen der Regierung unreflektiert transportiert hätten. Er sagte:

Man kann es den Menschen nicht vorwerfen, dass sie ihnen geglaubt haben. Anfangs hieß es noch, dass zwei Impfungen ausreichen würden, heute stehen wir bei vier. Bis Ende 2023 wurden 70 Millionen Impfdosen bestellt, obwohl derzeit noch 21 Millionen Dosen auf Lager liegen. Für dieses Jahr hat Schwarz-Grün sogar 1,2 Milliarden Euro budgetiert – das ist in Zahlen gegossene falsche Politik.

Dank an alternative Medien

Im Zuge der Buchvorstellung bedankte sich Hauser bei den alternativen Medien, die im Gegensatz zum Mainstream die Corona-Fakten nicht verschwiegen hätten:

YouTube player

Kollaps des Gesundheitssystems beschleunigt

Universitätsdozent Strasser meinte, dass es schon 2020 entsprechende Daten gegeben hätte, dass eine Impfung nicht vor der Ansteckung schütze und dass Corona vergleichbar mit einer schweren Grippewelle wäre. Überdies hätten die falschen „Pandemie“-Maßnahmen den Kollaps unseres Gesundheitssystem beschleunigt. Strasse sagte:

Dafür hat die Regierung Unsummen ausgegeben, aber nichts ins Gesundheitswesen investiert!

Gerald Hauser, Hannes Strasser: „Und die Schwurbler hatten doch recht…- DER Corona-Faktencheck“, Verlag Frank&Frei, 21,90 Euro.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

5.

Feb

08:00 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player