Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Nach den neuerlichen Dokumentenfunden wird sich neben der Staatsanwaltschaft auch der Ausschuss für Aufsicht und Reformen des Repräsentantenhauses mit Biden beschäftigen.

USA

13. Januar 2023 / 11:06 Uhr

Jetzt wird’s bizarr: Weitere Geheimdokumente, diesmal in Bidens Garage, aufgetaucht

Am gestrigen Donnerstag gaben Anwälte des Weißen Hauses bekannt, dass in der Garage eines Anwesens des US-Präsidenten Joe Biden im Bundesstaat Delaware weitere Geheimdokumente aus der Obama-Ära aufgefunden wurden. Der republikanische Kongress-Abgeordnete James Comer kündigte an, dass der Ausschuss „Aufsicht und Reformen“ des Repräsentantenhauses den Missbrauch von geheimen Dokumenten durch Präsident Biden und die Bemühungen des Sumpfes, Informationen zu verbergen, untersuchen werde.

Anwälte durchsuchten Bidens Anwesen

Nachdem bekannt geworden war, dass im letzten November in einer Denkfabrik in Washington eine Sammlung von vertraulichen Dokumenten aus der Obama-Ära gefunden worden sind, durchsuchten Anwälte des Weißen Hauses diese Woche zwei Wohnungen Bidens in Rehoboth Beach und Wilmington, Delaware. Und prompt wurden sie fündig. Auf einem der Anwesen fanden sie in der Garage, neben einem Corvette-Oldtimer gelagert, weitere Geheimpapiere.

Biden und Berater stellten sich Presse

Donnerstag Früh gab der Berater des Präsidenten, Richard Sauber, eine Erklärung ab, in der er detailliert beschrieb, wie und wo der zweite Dokumenten-Stapel gefunden worden ist. Er sagte, dass in der Garage eine „kleine Anzahl“ als „geheim“ klassifizierte Dokumente gefunden worden sind.

Eines fahrlässigen Umgangs mit Geheimdokumenten will sich Biden nicht bewusst sein. „Meine Corvette steht übrigens in einer verschlossenen Garage, okay?“, sagte er, auf den Fund angesprochen, und antwortete auf die Frage eines Reporters, warum er Dokumente neben seiner Corvette aufbewahren würde: „Es ist also nicht so, als würden sie (die Dokumente) draußen auf der Straße liegen.“

Bezüglich des ersten Fundes im November wollten sich weder Sauber, noch Biden dazu äußern, warum das Weiße Haus erst zwei Monate danach offengelegt hatte, wie und wann der erste Stapel Geheimdokumente entdeckt worden war.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

5.

Feb

08:00 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player