Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) macht in einem Video Werbung für ein Gewinnspiel, bei dem man fünf Packungen Tee gewinnen kann.

5. Januar 2023 / 17:01 Uhr

„Großzügige“ SPÖ Kärnten verlost fünf (sic!) Packungen Tee!

Ein seltsames Gewinnspiel der SPÖ Kärnten sorgt für die nächste Absurdität der Roten, nachdem sich Landeshauptmann Peter Kaiser erst kürzlich mit einem Gender-Gestümmel österreichweit lächerlich gemacht hat.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Hustender Landeshauptmann

In einem Facebook-Video sieht man Kaiser zuerst hustend mit einer Tasse Tee in der Hand, danach sagt er:

Besonders in der kalten Jahreszeit, aber auch sonst tut dir Sozialdemokra-Tea echt gut.

Der rote Landeshauptmann macht dann einen Schluck aus der Tee-Tasse und als Text erscheint danach Folgendes:

Eine Packung SozialdemokraTEA kann man nicht kaufen, aber du kannst sie für dich gewinnen!

Das Gewinnspiel hat es in sich (Achtung Satire!) – da heißt es im Text wortwörtlich:

Wir verlosen 5 Packungen von der limitierten Auflage unseres SozialdemokraTEAs. Mit wem möchtest du diesen Tee trinken? Markiere jemanden im Kommentarfeld, um am Gewinnspiel teilzunehmen!

Aus Sozialdemokratie wird „SozialdemokraTEA“

Mitmachen kann man bis 10. Jänner 2023, die Verlosung erfolgt via Zufallsprinzip. Mit dieser Aktion gibt sich die SPÖ nicht nur der Lächerlichkeit preis, weil sie nur fünf Tee-Packungen verlost (jeder Verein hat bei einer Tombola mehr zu bieten), sondern auch wegen der Verschandelung ihres Parteinamens: Aus Sozialdemokratie wird „SozialdemokraTEA“ – die Roten finden das anscheinend witzig.

Rote wollten das Wort „Mutter“ verbieten

Dass SPÖ-Landeshauptmann Peter Kaiser kein Problem damit hat, die deutsche Sprache zu verunglimpfen, hat er Mitte Dezember bewiesen, als die Kärntner Landesregierung einen Leitfaden für gendergerechte Sprache im Amt beschloss.

Dieses Gender-Gestümmel schlug alles bisher da gewesene: Der Bauer wurde zum „landwirtschaftlich Beschäftigten“, ein Bote zu einer „überbringenden Person“, die Mutter wurde zum „Elternteil“, der Polizist zur „Polizeikraft“, und wenn die Feuerwehr anrückt, wäre sie nicht mehr mit 40 Mann gekommen, sondern mit „40 Personen“. Herrlich verblödet ist auch die Mutation von Täter, der zur „Unrechtsperson“ geworden wäre.

Umstrittenes Wörterbuch zurückgezogen

Wäre! Denn als sich ganz Österreich über den Kärntner Gender-Neusprech lustig machte und die FPÖ im Nationalrat und Bundesrat vorführte, was linke Ideologie aus unserer Sprache macht, zog Kaiser das umstrittene Wörterbuch zurück. Unzensuriert berichtete.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

5.

Feb

08:00 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player