Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Moschee

Die rote Stadtregierung in Klagenfurt hielt es nicht für notwendig, die Bevölkerung über das größte je in Kärnten geplante Bauprojekt von Moslems zu informieren.

1. Oktober 2019 / 10:52 Uhr

Still und heimlich: Bau einer Moschee in Klagenfurt wurde erst beim Spatenstich bekannt

Die Aufregung in den Sozialen Medien war groß, als plötzlich Pläne für die Errichtung eines Islamischen Kulturzentrums in Klagenfurt die Runde machten. Am Samstag fand der Spatenstich statt, in Kürze werden die Bauarbeiten beginnen.

Größtes Bauprojekt der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Kärnten

Selbst Insider der Bauszene zeigten sich verwundert, wie still und heimlich die Vorbereitungen für diese Moschee, die auf einem 5.000 Quadratmeter großen Grundstück im Klagenfurter Stadtteil St. Peter gebaut wird, gelaufen sind. Dabei handelt es sich wohl um das größte Projekt, das die Islamische Glaubensgemeinschaft in Kärnten je geplant hat.

Wie die Kleine Zeitung berichtet, sollen auf dem Gelände nicht nur eine Moschee, sondern auch ein Kulturzentrum mit Festsaal, Café und Wohnungen für Geistliche entstehen.

Keine offizielle Information durch die Stadt

Dass die Bevölkerung weder vonseiten der geistlichen Vertretungen noch von der Stadt Klagenfurt eine offizielle Information zu dem Großprojekt gegeben hat, stößt auf Verwunderung. Imam Omer Busatlic erklärt das gegenüber der Kleinen Zeitung so:

Man hat leider immer auch etwas Angst, dass so etwas passiert wie in Neuseeland.

Die Baugenehmigung für die Moschee wurde im Februar vom Magistrat erteilt. Dass dies quasi hinter dem Rücken der Bevölkerung geschah, war wohl auch nur möglich, weil sowohl die Stadt Klagenfurt als auch das Land Kärnten von der SPÖ regiert werden.

Ein Kärntner drückte das in einem Schreiben an die unzensuriert-Redaktion so aus: „Die ganze Sache verdeutlicht die Fusion der linken Welt mit dem Islam“.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

28.

Jan

17:23 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player