Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Auch die AfD ist dafür: Jörg Meuthen spricht sich für ein Bündnis volksnaher Parteien bei den EU-Wahlen 2019 aus.

25. Juli 2018 / 06:22 Uhr

AfD-Jörg Meuthen will Bündnis aus Lega, FPÖ und AfD für EU-Wahlen 2019

Wie unzensuriert.at berichtete, plant Italiens Innenminister Matteo Salvini ein Bündnis der Volksparteien aus Italien, Österreich, der Bundesrepublik Deutschland, den Niederlanden, Schweden und Frankreich. “Die nächsten EU-Parlamentswahlen werden von wesentlicher Bedeutung sein. Europa wurde bisher stets aufgrund eines Abkommens aus Sozialisten und EVP regiert”, hatte Salvini im Interview mit der US-Tageszeitung Washington Post festgehalten.

AfD für europaweites Bündnis volksnaher Parteien

Der Vorsitzende der Alternative für Deutschland (AfD), Jörg Meuthen, reagierte im ARD-Sommerinterview auf den Vorstoß von Lega-Chef Salvini und äußerte sich positiv zu dieser neuen Allianz rechter Parteien in Europa. Er sagte mit Blick auf die EU-Wahlen 2019:

Ich finde unbedingt, dass sich die Parteien, die diese rechtskonservativen Positionen vertreten, zusammenschließen sollten.

Aktuell besteht im machtlosen EU-Parlament ein Bündnis volksnaher Parteien, ENF, dem die FPÖ, Rassemblement National (früher Front National) aus Frankreich, die italienische Lega, die niederländische Freiheitspartei (PVV), der belgische Vlaams Belang und die polnische Nowa Prawica angehören.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

1.

Mrz

11:27 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Wenn Sie dieses Youtube-Video sehen möchten, müssen Sie die externen YouTube-cookies akzeptieren.

YouTube Datenschutzerklärung

Share via
Copy link