Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Bomberos de Kaumberg

In Emboscada in Paraguay wurde eine Straße nach der Kaumberger Feuerwehr benannt – aus Dankbarkeit für ihre Unterstützung.

6. Mai 2024 / 07:54 Uhr

Großer Bahnhof für die „Bomberos“ aus Paraguay am 12. Mai in Kaumberg

Die Zusammenarbeit zwischen der Freiwilligen Feuerwehr in Kaumberg, Bezirk Lilienfeld in Niederösterreich, und der Freiwilligen Feuerwehr aus Emboscada in Paraguay wird mit einem Besuch der „Bomberos“ (Feuerwehrmänner) weiter vertieft.

Musikkapelle zur Begrüßung

Nachdem 14 Florianijünger aus Kaumberg im März des Vorjahres nach Paraguay reisten, um ihre Kollegen auf die von ihnen zur Verfügung gestellten Geräte einzuschulen, gibt es nun einen Gegenbesuch in Österreich. Sie werden am Sonntag, 12. Mai, um 10:30 Uhr, vor dem Feuerwehrhaus in Kaumberg groß empfangen – mit Musikkapelle und Begrüßungsreden.

Hafenecker fädelte Kooperation ein

Wie berichtet, hatte diese Kooperation FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker, selbst aktives Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr in seiner Heimatgemeinde, eingefädelt. Aufmerksam geworden auf die Feuerwehr Emboscada, von Nachfahren österreichischer Auswanderer gegründet, wurde Hafenecker bei einer Delegationsreise, die neben der politischen Diplomatie eigentlich den Zweck hatte, das bereits vom Verein ÖGFLA (Österreichische Gesellschaft der Freunde Lateinamerikas) und der Österreich-Paraguay Gesellschaft (OE-PY) unterstützte Schulprojekt Independencia zu besuchen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Der Kärntner Auswanderer Peter Kassl erklärt, wie es zur Straßenbenennung in “Bomberos de Kaumberg” gekommen war.

Straßenbenennung als Dank

In Emboscada, einer Gemeinde in der Nähe der Hauptstadt Asuncion, herrscht große Freude über diese Kooperation. Als Dank für die geleisteten Spenden und die Zusammenarbeit beschloss der Gemeinderat sogar die Benennung einer Straße nach den Florianijüngern aus Niederösterreich – und zwar in „Bomberos de Kaumberg“.

Wem dieses Projekt der Österreich-Paraguay Gesellschaft gefällt und Hilfe leisten möchte, kann gerne spenden:



Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

26.

Mai

22:21 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen