Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

FPÖ-Nationalratsabgeordneter Gerald Hauser (m.) und der Tiroler Arzt Ernst Strasser (l.) warfen der schwarz-grünen Regierung nach Auffliegen der Corona-Protokolle eine “inszenierte Pandemie” vor.

5. April 2024 / 14:11 Uhr

„Da packt mich als Arzt die Wut“: Corona-Protokolle bringen Unfassbares zum Vorschein

Die schwarz-grüne Bundesregierung habe das Land auf Basis völlig falscher Daten und Behauptungen kaputtgemacht. Das stellten heute, Freitag, FPÖ-Nationalratsabgeordneter Gerald Hauser und der Arzt Ernst Strasser in einer aufsehenerregenden Pressekonferenz in Wien fest.

“Wir sind alle belogen worden”

Hintergrund der Vorwürfe: die nun von einem Online-Medium freigeklagten, aber großteils geschwärzten Corona-Protokolle des Robert-Koch-Instituts (RKI). Hauser lieferte anhand eines Protokolls vom 11. März 2021 den Nachweis, dass die brisanten Pandemie-Papiere des RKI von Österreichs Covid-Krisenkoordination „GECKO“ kopiert und auf Basis von dessen Erkenntnissen die Entscheidungen getroffen worden sind. Interne Protokolle würden belegen, so Hauser, dass die Bundesregierung die Meinung des Expertenstabes der Behörde gleich mehrfach ignoriert hat. „Wir sind alle belogen worden“, so der FPÖ-Abgeordnete.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Covid von Regierung inszenierte Pandemie

Die RKI-Protokolle würden zeigen, dass Covid eine gewollte, von der Regierung inszenierte Pandemie gewesen sei. Maßnahmen wie Grundrechtseinschränkungen, Masken- und Impfpflicht seien in diesem Zusammenhang verhängt worden, ist Hauser überzeugt. Er zitierte aus dem RKI-Protokoll vom 16. März 2020:

Am Wochenende wurde eine neue Risikobewertung ausgearbeitet, sie soll diese Woche hochskaliert werden. Die Risikobewertung wird, sobald (die geschwärzte Person) ein Signal dafür gibt, hochskaliert.

Hauser interpretierte das so, dass das RKI eine mäßige Gefährdung festgestellt habe, jedoch eine politische, in dem Protokoll geschwärzte Person, die Risikoeinschätzung hochskaliert hätte. Also politisch gewollt und nicht aufgrund von gesundheitlichen Fakten.

Gegen die Bevölkerung agiert

Da stellen sich einige Fragen: Warum haben die Regierungen in Deutschland und Österreich so gegen die Bevölkerung agiert? Was war der Hintergrund? Machtrausch? Wer hat an der Pandemie Milliarden verdient? Hauser forderte die Bundesregierung daher auf, sämtliche Corona-Protokolle ungeschwärzt zu veröffentlichen. Wie berichtet, hatte dies auch schon FPÖ-Chef Herbert Kickl eindringlich gefordert.

Covid weniger gefährlich als Influenza

Der Tiroler Arzt Ernst Strasser zitierte aus weiteren Protokollen des RKI, und zwar vom 19. März 2021:

Covid-19 sollte nicht mit Influenza verglichen werden. Bei normaler Influenza-Welle versterben mehr Leute. Jedoch ist Covid-19 aus anderen Gründen bedenklich.

Strasser replizierte: Das RKI habe also festgestellt, dass Covid-19 ungefährlicher sei als eine Grippe-Welle. Dies habe in Österreich auch der Chef der obersten Gesundheitsbehörde AGES, Franz Allerberger, gesagt. Aber jene, die das behaupteten, wurden als “Schwurbler” verunglimpft. Strasser zitierte aus dem nächsten RKI-Protokoll vom 20. Jänner 2021, in dem es heißt:

Zirka 60 Prozent der Intensiv-Bereiche geben an, begrenzt oder komplett ausgelastet zu sein. Hauptgrund: Personalmangel.

“Da packt mich als Arzt die Wut”

Die Intensivstationen seien also nicht aufgrund von Corona überlastet gewesen, sondern weil Personalmangel geherrscht habe, so Strasser, der meinte: „Da packt mich als Arzt die Wut“. Die Politik habe Corona als Ausrede verwendet, um das kaputtgesparte Gesundheitssystem in Österreich zu verschleiern.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

26.

Mai

22:21 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen