Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Im Februar schlug der umstrittene Moderator dem Publikum vor, “Nazis zu keulen”. Ein Fachausdruck, wegen Seuchengefahr Nutztiere zu erschlagen. Ein Ex-Politiker erstattete Anzeige.

19. März 2024 / 13:16 Uhr

Zwangsgebührenzahler unterstützen Imker, der von Böhmermann geklagt wurde

Am 21. Mai soll laut Informationen der Bild Zeitung am Oberlandesgericht in Dresden ein Prozess gegen den Bio-Imker Rico Heinzig stattfinden. Kläger ist der umstrittene ZDF-Moderator Jan Böhmermann, der in erster Instanz bereits verloren hatte und in Revision ging. Wohl hunderte Zwangsgebührenzahler spendeten bereits insgesamt über 50.000 Euro, um den Imker finanziell zu unterstützen.

Imker ist nicht alleine

Dem von Böhmermann vor Gericht gezerrten Sachsen schwappt eine Welle der Solidarität entgegen. Viele Menschen haben es offensichtlich satt, dass der von ihnen zwangsfinanzierte Moderator unter dem Schutzmantel der „Satire“ anscheinend alles darf, im Gegenzug aber schnell die Abmahnkeule schwingt. Um finanziell nicht unterzugehen, hatte Heinzig über die Crowdfunding-Plattform “gofundme” zu Spenden aufgerufen und das Echo war enorm. Über 52.000 Euro waren laut Medienberichten bis gestern, Montag, auf der Plattform eingegangen. Bereits viel mehr, als er erwartet hatte. Sollte der gesammelte Betrag die Gerichtskosten übersteigen, wolle er das Geld für Umwelt- und Naturschutzprojekte spenden, sagte er der Bild.

Moderator nur stark im Austeilen

Böhmermann hatte im Herbst 2023 ein Video des Imkers ungefragt in seinem angeblichen „Satiremagazin“ verwendet und ihn durch den Kakao gezogen. Daraufhin drehte Heinzig den Spieß um und warb, ebenfalls satirisch, mit dem Konterfei des ZDF-Manns für seinen Honig. Woraufhin ihn der Moderator vor Gericht zerrte, weil er seine Persönlichkeitsrechte verletzt wähnte. Die Amtsrichterin sah das anders und fällte einen Freispruch, wogegen Böhmermann Revision einlegte.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

16.

Jul

14:30 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief