Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Die „woke“ Umerziehung der Bevölkerung reicht bis in die Fußballstadien.

17. Feber 2024 / 15:33 Uhr

English Football League und „Puma“ betreiben „woke“ Gesellschaftspolitik

An acht Spieltagen der English Football League (EFL) werden zwischen dem 16. und 24. Februar erstmals „Regenbogen Bälle“ eingesetzt. Unterstützt und gesponsert wird das LGBTQ-Propagandaprojekt vom Sportartikelhersteller Puma. Die English Football League umfasst drei Ligen unterhalb der höchsten Spielklasse, der Premier League.

Schießt sich Puma ein Eigentor?

In ihrer Pressemitteilung zur Ankündigung des von Puma gestalteten Balls teilte die EFL gestern, Freitag, mit:

Für jedes Tor, das mit dem Regenbogenball in der Championship, League One und League Two erzielt wird, wird der Sportartikelhersteller Puma eine Spende an einen „LGBTQ+ Fans for Diversity Fund“ leisten.

Das gesammelte Geld werde zur Unterstützung von LGBTQ+-Fans und ihren Projekten verwendet, so der Fußballverband. Dazu können Initiativen zur Sensibilisierung für Inklusion im Fußball, Veranstaltungen zur Förderung der Vielfalt oder die Bereitstellung von Ressourcen für LGBTQ+-Fans innerhalb der Fußballgemeinschaft gehören.

LGBTQ kapert Fußballsport

Die als „Rainbow Ball“ bezeichnete Zusammenarbeit mit Puma ist auf den “LGBTQ History Month” in Großbritannien als Teil einer EFL-Inklusionsinitiative ausgerichtet. „Der Regenbogenball ist ein kraftvolles Symbol für Vielfalt, Stolz, Hoffnung und Aktivismus“, äußerte sich ein schwuler Schiedsrichter zu dem Projekt. Es zeige sich, dass der Fußball seinen Status und seinen Einfluss auf die Gesellschaft anerkenne und dass er gegen alle Formen von Diskriminierung vorgehe.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

22.

Apr

10:20 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link