Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Mahnwache 31. Jänner 2024

Auf dem Wiener Ballhausplatz vor dem Büro des Bundeskanzlers fand die bereits fünfte Mahnwache zur Befreiung österreichischer Geiseln im Iran und in Afghanistan statt.

1. Feber 2024 / 10:29 Uhr

Schon fünfte Mahnwache zur Befreiung österreichischer Geiseln im Ausland

Die Töchter des in Afghanistan verschleppten und eingesperrten Herbert Fritz (84) und die Mutter des im Iran festgehaltenen Christian Weber (27) werden nicht müde, für ihre Angehörigen zu kämpfen.

So fand gestern, Mittwoch, die bereits fünfte Mahnwache zur Befreiung der österreichischen Geiseln, die seit Monaten in Guantanamo-ähnlichen Gefängnissen ausharren müssen, statt. Die mit Fackeln ausgerüsteten Demonstranten auf dem Ballhausplatz rollten ein Transparent mit der Aufschrift „Freiheit für Herbert Fritz“ aus und hielten Tafeln mit Texten wie „Bring them home now“ oder „Freiheit für Christian“ in die Höhe.

84-Jährigem fehlen wichtige Medikamente

Gegenüber unzensuriert erzählte Sigrid Kappl, eine der Töchter von Fritz, dass es ihr möglich war, am Dienstag, 30. Jänner, mit ihrem Vater zu telefonieren. Dieser habe im Gespräch zwar Hoffnung vermittelt, doch im anschließenden Telefonat mit Vertretern einer EU-Delegation kam heraus, dass es Herbert Fritz gesundheitlich gar nicht gut geht. Ihm fehlen nach wie vor wichtige Medikamente.

Pressekonferenz mit Video-Beitrag eines Mithäftlings

Morgen, Freitag, um 11.00 Uhr findet im Lokal Vino in der Wiener Innenstadt dazu eine Pressekonferenz statt. Ein ehemaliger Mithäftling von Fritz, der Engländer Kevin Cornwell, der von seiner Regierung befreit wurde, wird in einem kurzen Video-Beitrag die Haftbedingungen im Kabuler Gefängnis schildern.

Nichts Zählbares von der Regierung

Von Seiten der österreichischen Regierung gibt es in dieser Causa nichts Zählbares zu berichten. Ihr gelang es bisher nicht einmal, in Verhandlung mit den Entführern zu treten. Fritz wird in Afghanistan mittlerweile acht Monate völlig unschuldig festgehalten, Weber seit 17 Monaten zu unrecht im Iran.

Petitionen unterschreiben

Auf der Facebook-Seite „Freiheit für Herbert Fritz“ können Sie sich über die Chronologie der Ereignisse informieren. Zudem können Sie die Petitionen zur Freilassung der beiden Gefangenen unterschreiben:

Unter dem Link https://www.openpetition.eu/at/petition/online/freiheit-fuer-herbert-fritz können Sie für die Freilassung von Herbert Fitz unterschreiben.

Und unter diesem Link https://www.openpetition.eu/at/petition/online/befreiung-fuer-christian-weber für die Freilassung von Christian Weber

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

22.

Apr

10:20 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link