Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Mit dem grünen Ideologen Robert Habeck geht die deutsche Wirtschaft den Bach herunter. Ein Bürger machte seinem Ärger deshalb Luft – und wäre beinahe vor dem Richter gelandet.

31. Jänner 2024 / 11:21 Uhr

Habeck blamiert: X-Nutzer, der ihn als „Vollidiot“ bezeichnete, kommt straffrei davon

Die Staatsanwaltschaft Hamburg hat ein Verfahren gegen einen 59-Jährigen mit dem Vorwurf der „üblen Nachrede und Beleidigung“ wegen Geringfügigkeit eingestellt, berichtet die Bild Zeitung. Er hatte Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) in einem Posting als „Vollidioten“ bezeichnet, woraufhin der Politiker Anzeige erstattete.

Habeck blamierte sich bei „Maischberger“

Am 6. Dezember 2022 hatte der Wirtschaftsminister bei einem bereits legendären Auftritt in der ARD-Sendung „Maischberger“ seine wirtschaftliche Ahnungslosigkeit offenbart. Dort gab er zum Besten, dass Bäcker und andere Handwerksbetriebe zwar aufhören könnten, zu produzieren, deshalb aber nicht insolvent seien. Ein Gestammel, das selbst bei der hartgesottenen Fernseh-Journalistin für ungläubiges Staunen sorgte. Spott und Hohn waren in den nächsten Tagen die Folge.

Empört über so viel Inkompetenz ließ sich der 59-jährige Hamburger dazu hinreißen, auf X ein Posting ins Netz zu stellen. Er schrieb:

Schmeißt diesen Vollidioten endlich raus #GruenerMist.

Das genügte dem ministeriellen Kinderbuchautor Habeck, um die Ermittlungsbehörden einzuschalten und gegen den frechen Untertanen gerichtlich vorzugehen.

Verfahren eingestellt

13 Monate später steht der inkompetente Minister mit leeren Händen da. Für die Staatsanwaltschaft war das Delikt des Mannes zu geringfügig, um dafür bestraft zu werden. Das Wort „Vollidiot“ sei zwar ehrverletzend, dennoch sei eine Strafbarkeit „im konkreten Fall im Zuge einer Güter- und Interessensabwägung“ zu verneinen, zitiert die Bild die Juristen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

22.

Apr

10:20 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link