Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Atomkraftwerk Bugey

Die drei deutschen Nettozahler-Länder mussten am Donnerstag in Sachen Atomkraft eine herbe Niederlage einstecken.

10. Dezember 2023 / 09:19 Uhr

EU-Länder: Atomkraft nun „strategische“ Technologie für das Erreichen der Klimaziele

Weil laut Europäischer Kommission „Klimawandel und Umweltzerstörung existenzielle Bedrohungen für Europa und die Welt“ seien, soll mithilfe des „Green Deals“ die Energieversorgung Europas komplett umgestellt werden.

Deutschland auf verlorenem Posten

Dabei verfolgen drei EU-Länder einen atomstromfreien Ansatz, nämlich die Bundesrepublik Deutschland, Österreich und Luxemburg. Alle anderen setzen auf Kernkraft.

Erst im März hatten sich elf EU-Länder zu einer neuen Allianz zusammengeschlossen, um die Nutzung der Kernenergie zu stärken und besser zu koordinieren. Sie bekräftigten, dass „Atomenergie eines der vielen Instrumente für das Erreichen unserer Klimaziele, für die Produktion der Strom-Grundlast und für die Versorgungssicherheit“ sei.

Unterstützung aus Brüssel

Unterstützung erhielten die Länder aus Brüssel: Der Chef der Internationalen Energiebehörde (IEA), Fatih Birol, hatte kurz davor appelliert, die Atomenergie als „Teil des Energiemixes“ zu betrachten. Auch die EU-Kommission wollte Atomenergie als „grüne“ und nachhaltige Energieform klassifizieren.

Auf gleicher Stufe wie erneuerbare Energien

Und das geschah am Donnerstag: Nach dem EU-Parlament im November erklärten die EU-Staaten Atomkraft zur klimaneutralen Technologie und nahmen sie in die Liste der geförderten Technologien im Net-Zero Industry Act (NZIA) auf. Noch mehr, sie wurde als „strategisch“ für das Erreichen der Klimaziele eingestuft, und zwar in gleicher Weise wie erneuerbare Energien.

Während sich halb Europa freut – „dies ist ein positiver und wirksamer Text“ laut Frankreichs Industrieminister – steckten die deutschen Länder, allesamt Nettozahler, eine politische Niederlage ein. Die Bundesrepublik Deutschland hatte erst im vergangenen Frühjahr die letzten drei Atomkraftwerke abgeschaltet und steht nun blamiert da.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

21.

Apr

08:12 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link