Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Nationalratspräsident Wolfgang Sobtoka (ÖVP) kritisierte die illegale Einwanderung, für die er als damaliger Innenminister selbst verantwortlich war.

6. November 2023 / 10:41 Uhr

Sobotkas Aussagen in ORF-Pressestunde für Hafenecker „Gipfel der Scheinheiligkeit“

Jetzt, fünf Minuten nach zwölf, hat auch ÖVP-Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka die illegale Einwanderung als „die größte Geißel“ erkannt. Dabei war er als damaliger Innenminister selbst dafür verantwortlich.

Zielland Nummer eins für Einwanderer aus islamischen Ländern

Für FPÖ-Generalsekretär Christian Hafenecker waren die Aussagen Sobotkas in der ORF-Pressestunde am gestrigen Sonntag der „Gipfel der Scheinheiligkeit“. Denn seit Jahren, so Hafenecker, hätte gerade die ÖVP und ihre Innenminister – als solcher auch Sobotka von 2016 bis 2017 selbst – Österreich zum „Zielland Nummer eins“ für hunderttausende illegale Einwanderer aus islamischen Ländern gemacht.

Antisemitismus importiert

Mit dieser ungebremsten „neuen Völkerwanderung“ seien auch vielfach Islamismus und Antisemitismus importiert worden, der gerade in diesen Tagen bei den Sympathiekundgebungen für den islamistischen Hamas-Terror auf unseren Straßen in erschreckendem Ausmaß sichtbar geworden sei. Einzig die Freiheitlichen hätten immer vor den dramatischen Folgen dieser illegalen Masseneinwanderung gewarnt, der mit einem sofortigen Asylstopp im Zuge einer „Festung Österreich“ ein Riegel vorgeschoben werden müsse, sagte Hafenecker.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

22.

Apr

10:20 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link