Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Das Leben eines siebenjährigen Kindes konnte nach einer heimtückischen Messerattacke nicht gerettet werden (Symbolbild).

28. Oktober 2023 / 12:45 Uhr

Extremismusverdacht: Jugendlicher „Gefährder“ ersticht siebenjähriges Kind

Vorgestern, Donnerstag, hat ein als Gefährder eingestufter Jugendlicher einen Siebenjährigen und einen 63-Jährigen in einer Psychiatrie mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Die Ermittler schließen einen extremistischen Hintergrund nicht aus.

Messerattacke in Krankenabteilung

Die Tat ereignete sich in einer psychiatrischen Anstalt für Kinder und Jugendliche in Regensburg (Bayern). Dort hatte ein bisher nicht näher bezeichneter 14-jähriger Jugendlicher das siebenjährige Kind und den 63-jährigen Mann mit einem Fleischermesser angegriffen und ihnen schwere Stichwunden zugefügt. In der Nacht auf heute, Samstag, teilte die Polizei mit, dass das Kind am Freitag seinen Verletzungen erlegen ist. Dem beherzten Eingreifen eines Pflegers, der dabei an der Hand verletzt wurde, war es zu verdanken, dass nicht noch mehr Menschen zu Schaden kamen.

Tatverdächtiger polizeibekannt

Medienberichten zufolge war der Tatverdächtige der Polizei schon seit Jahresbeginn bekannt. Er soll sich unter anderem in einschlägigen Chatgruppen „intensiv mit der Planung und Durchführung von schwersten Gewalttaten beschäftigt“ haben. Konkret hatte er in einer Schule in der Oberpfalz ein Massaker geplant. Anlässlich einer Hausdurchsuchung konnten bei ihm Sprengstoff und Softairwaffen sichergestellt werden, berichtet die Mittelbayerische Zeitung. Zu diesem Zeitpunkt soll er noch nicht strafmündig gewesen sein.

Die bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus bei der Generalstaatsanwaltschaft München hat die Ermittlungen übernommen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

22.

Apr

10:20 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link