Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

X-Eintrag von Van der Bellen

Bundespräsident Alexander Van der Bellen nahm rasch zum vermeintlichen israelischen Angriff auf ein Krankenhaus im Gazastreifen Stellung. Seine X-Einträge wurden inzwischen anscheinend wieder gelöscht.

19. Oktober 2023 / 18:10 Uhr

Verbreitet Bundespräsident Van der Bellen Propaganda der Hamas?

Wer in der Welt als moralischer Polizist mitmischen möchte, kann schon einmal Opfer einer mutmaßlichen Falschmeldung werden – und zum unfreiwilligen Propaganda-Sprachrohr für die Terrororganisation Hamas.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen ist so einer, der, wenn irgendwo auf der Welt etwas passiert, seinen Senf dazugeben möchte. Auch dann, wenn er anscheinend nicht in Kenntnis der genauen Fakten ist. Geschehen jetzt beim angeblichen Einschlag einer israelischen Rakete in ein Krankenhaus in dem von der Hamas besetzten Gazastreifen.

Medien berichten von einer großen Hamas-Lüge

Schnell verbreitete die Terrororganisation, die die Klinik führt, die Nachricht von Hunderten Toten und Verletzten – und machte Israel für den vermeintlichen Angriff verantwortlich. Van der Bellen schloss sich der Darstellung an und verbreitete auf X folgende Meldung, die inzwischen anscheinend wieder gelöscht wurde:

Der Schock über die Meldung eines Raketenbeschusses des al-Ahli-Arab-Krankenhauses in Gaza mit hunderten Toten sitzt tief.

Doch gab es an der Version der Hamas bald erhebliche Zweifel. Viel spreche für eine große Hamas-Lüge, Analysen würden auf palästinensische Rakete hindeuten, es gäbe viele offene Fragen, schrieben internationale Medien, die vermuteten, dass die Hamas hier „Fake News“ gestreut habe. Plötzlich ruderte auch Van der Bellen zurück und schrieb auf X (ebenfalls inzwischen gelöscht):

Um Klarheit darüber zu schaffen, wer die Verantwortung für diesen Raketeneinschlag trägt, muss nun rasch eine unabhängige Aufklärung folgen.

Falschmeldung auch im Russland-Ukraine-Krieg

Die Ereignisse im Israel-Palästina-Konflikt erinnern frappant an die ersten Kriegstage nach dem Angriff Russlands auf die Ukraine. Damals war eine Rakete in Polen explodiert. Dafür verantwortlich gemacht wurde – ohne jeglichen Beweis – der böse Wladimir Putin. Doch dann stellte sich heraus, dass es eine fehlgeleitete Rakete aus der Ukraine war. Der bereits vorausgesagte Weltkrieg, weil Putin angeblich Europa angegriffen habe, musste wieder abgesagt werden.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

22.

Apr

10:20 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Share via
Copy link