Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Die Nachrichten über den mutmaßlichen Chrupalla-Gift-Anschlag sind bis zum russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin durchgedrungen.

11. Oktober 2023 / 18:42 Uhr

Selbst Putin über Angriff auf Chrupalla schockiert

Im immer noch unklaren Zwischenfall über den Zusammenbruch des AfD-Vorsitzenden Tino Chrupallas am Rande einer Wahlkampfveranstaltung hat sich nun ein prominenter Spitzenpolitiker aus dem Ausland zur Thematik geäußert: Niemand geringerer als der russische Ministerpräsident Wladimir Putin verurteilte den möglichen Anschlag auf Chrupalla auf das Schärfste.

Nazi-Methoden” gegen AfD

Wie das Compact-Magazin in einer Politiksendung auf YouTube berichtet, bezeichnet Putin den Vorfall am Rande des Waldai-Wirtschaftsforums vergangenen Donnerstag in Moskau als “Nazi-Methode” gegen die AfD:

Alles was faschistisch und pronazistisch ist, wird von uns verurteilt. Soweit ich weiß, gab es gerade jetzt einen Anschlag auf einen Anführer der Alternative für Deutschland. Gerade jetzt, unmittelbar vor den Wahlen. Was sagt das aus? Dass diese Partei Nazi-Methoden verwendet oder dass gegen diese Partei Nazi-Methoden verwendet werden?

Hinweise auf Gift-Anschlag verdichten sich

Hintergrund ist ein möglicher Anschlag auf den AfD-Bundesvorsitzenden Tino Chrupalla bei einer Wahlkampfveranstaltung in Bayern. Dieser ist nach leichtem Körperkontakt in der Menge zusammengebrochen und liegt seitdem im Krankenhaus. Zwar sind noch nicht alle Hintergründe geklärt, dennoch verdichten sich die Hinweise und Meldungen immer mehr, dass es ein Gift-Anschlag war. So berichtete unzensuriert jüngst, dass eine Nadel am Tatort gefunden wurde und dass auch die Klinik bestätigte, dass unbekannte Substanzen in Chrupallas Arm nachgewiesen wurden.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

14.

Jun

11:19 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief