Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Für zwei Polizisten endete die Verfolgung des Schlepper-Fahrzeuges mit Verletzungen.

27. August 2023 / 18:06 Uhr

Verletzte Polizisten: Verfolgungsjagd mit Schlepper-Auto endet mit Unfall

Nachdem es in Oberösterreich erst vor wenigen Tagen zu einer wilden Verfolgungsjagd zwischen der Polizei und dem Fahrzeug eines mutmaßlichen Schleppers und seiner 19 illegalen Fahrgästen gekommen war (unzensuriert berichtete), ereignete sich in Salzburg gestern, Samstag, ein ganz ähnlicher Vorfall.

Schlepper liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizisten

Am Nachmittag fiel den Salzburger Polizisten ein verdächtig erscheinender Ford Transit mit einem männlichen Lenker auf der A1 in Eugendorf auf. Die Beamten gaben Anhaltezeichen, die jedoch ignoriert wurden, vielmehr beschleunigte der Kleintransporter auf eine stark überhöhte Geschwindigkeit, mit der auch die anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden.

Recht spektakulär konnte das Fluchtfahrzeug dann gestoppt werden: Kurz vor dem Walserberg setzte sich der Streifenwagen vor den Ford Transit, der mit dem Polizeiwagen kollidierte und schließlich zum Stehen kam. Jetzt saß allerdings kein Mann mehr, sondern eine Frau am Steuer, beide wurden festgenommen. Die Exekutivbeamten fanden in dem Wagen elf Personen, offensichtlich “Flüchtlinge”, auch eine ganze Familie mit vier Kindern soll darunter gewesen sein.

Zwei Beamte verletzt, Schlepperei-Anzeige

Die beiden Fahrer, eine bundesdeutsche Staatsangehörige und ein 21-jähriger Syrer, wurden wegen Schlepperei, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Gefährdung der körperlichen Sicherheit im Straßenverkehr angezeigt. Für die Insassen des Pkws, allesamt türkische Staatsbürger, gab es Anzeigen nach dem Fremdenrecht.

Zwei Polizisten wurden bei der wilden Verfolgungsjagd verletzt, das Fluchtfahrzeug wurde sichergestellt. Quelle: LPD Salzburg

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

14.

Jun

11:19 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief