Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Servus TV konfrontierte den grünen Gesundheitsminister Rauch mit seinen unfassbaren Aussagen zu Radikalmaßnahmen unter dem Vorwand des Klimaschutzes. Dieser steht dazu.

9. August 2023 / 11:50 Uhr

Unfassbar: Gesundheitsminister Rauch verteidigt umstrittene “Klima-Diktatur”-Sager

Die Redebeiträge diverser Minister der Bundesregierung bei einer Diskussionsveranstaltung zur globalistischen “Agenda 2030” im vergangenen Oktober schlagen weiter hohe Wellen. Vor allem die Aussagen des grünen Gesundheitsminister Johannes Rauch, der ähnlich radikale Zwangsmaßnahmen wie bei der Corona-Pandemie auch im Kampf gegen eine angebliche “Klimakrise” einforderte. Konfrontiert mit seinen Aussagen, zeigt dieser aber keinerlei Unrechtsbewusstsein.

Servus TV konfrontierte Minister

Einer Reihe alternativer Medien, darunter unzensuriert, war es zu verdanken, dass die skandalösen Aussagen der Minister überhaupt ans Tageslicht kamen. Wie gewohnt, wurde der Skandal jedoch von nahezu allen Mainstream-Medien totgeschwiegen. Einzig Servus TV hatte den Mut, Minister Rauch mit seinen skandalösen Drohungen zu konfrontieren. Und dieser antwortete auch.

Rauch steht zu Skandal-Aussagen

In seiner Antwort zeigt der grüne Gesundheitsminister jedoch keinerlei Reue oder Unrechtsbewusstsein. Im Gegenteil: Die aktuell schweren Unwetter im Süden Österreichs wurden von Rauch instrumentalisiert und als Beispiel dafür herangezogen, dass es nötig sei, “in der Gesellschaft umzudenken”. Zu seinen konkreten Plänen, welche Radikalmaßnahmen er sich für die Bewältigung der angeblichen “Klimakrise” wünsche, schwieg er jedoch.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

14.

Jun

11:19 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief