Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Wegen Bier: Zusteller wurde von Räubern gestoppt und ausgeraubt.

19. Juli 2023 / 13:07 Uhr

Essenslieferant von Nordafrikanern ausgeraubt und verletzt

In Wien sind nicht einmal mehr Essenslieferanten auf ihrem Fahrrad davor gefeit, ausgeraubt zu werden. So geschehen am Montag in Wien Favoriten.

Bier erbeutet

Ereignet hat sich der Raub in der Nacht auf Dienstag kurz vor Mitternacht am mittlerweile berüchtigten Favoritner Keplerplatz. Dort wurde der Zusteller mit seinem Lieferfahrrad von drei Personen angehalten. Anschließend sollen sie unvermittelt auf den Zusteller eingeschlagen und mehrere Bierflaschen aus der Liefertasche geraubt haben. Möglicherweise hatten sie das Klirren der Flaschen in der Liefertasche gehört. Das Opfer erlitt beim Raub leichte Verletzungen.

Nordafrikaner mit Beute erwischt

Vom Lieferanten alarmierte Polizeibeamte konnten im Zuge einer Fahndung zwei Nordafrikaner anhalten. Bei der Durchsuchung der Tatverdächtigen wurden mehrere geraubte Getränkeflaschen vorgefunden und sichergestellt. Bei den mutmaßlichen Tätern handelt es sich um Staatsangehörige aus Algerien und Marokko im Alter von 25 und 19 Jahren. Beide verhielten sich bei der Amtshandlung gegenüber den Beamten aufgebracht und aggressiv.

Die zwei Nordafrikaner wurden festgenommen. Ein weiterer, bisher unbekannter Verdächtiger ist flüchtig.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

20.

Mai

08:49 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen