Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Auf Grund der Aktualität und des immer realistischer werdenden Bedrohungsszenarios eines Blackouts legt das Freiheitliche Bildungsinstitut (FBI) einen Schwerpunkt auf dieses Thema.

5. Juli 2023 / 15:39 Uhr

Thema „Blackout“

Auf Grund der Aktualität und des immer realistischer werdenden Bedrohungsszenarios eines Blackouts legt das Freiheitliche Bildungsinstitut (FBI) einen Schwerpunkt auf dieses Thema. In Form von Workshops, Unterlagen und Vorträgen, welche laufend vom Freiheitlichen Bildungsinstitut angeboten werden, soll auf das Thema „Blackout“ aufmerksam gemacht werden.

Ursachen, Dauer und Auswirkungen eines Blackout

Die überstürzte Energiewende und der Krieg in der Ukraine gefährden unsere Energieversorgung. Aufgrund von Naturkatastrophen, Cyberangriffen, Terroranschlägen oder technischem Versagen kann es zu einem länger andauernden, großflächigen Stromausfall kommen. Und das mit weitreichenden Folgen.
Im optimistischen Fall kann ein Blackout innerhalb von ein bis zwei Tagen technisch behoben werden, je nach Ursache jedoch auch bis zu mehreren Wochen andauern. Von einem großflächigen Stromausfall sind vor allem Infrastruktur und elektrische Beleuchtung betroffen.
Auch Lebensmittelgeschäfte und Apotheken werden im Falle eines Falles schließen und es ist fraglich, ob noch Lieferungen erfolgen können. Deshalb ist Eigenvorsorge angebracht.

Empfehlungen zur Bevorratung und Versorgung

Im Extremfall kann ein Mensch ohne Wasser etwa drei Tage und ohne Nahrung drei Wochen auskommen. Manche Menschen brauchen täglich Medikamente und auch beispielsweise Kleinkinder oder Haustiere haben tägliche Bedürfnisse. Insbesondere in Krisenzeiten wird empfohlen, dementsprechende Vorbereitungen zu treffen. Dabei muss jeder einzelne persönlich eine Zeitspanne definieren, für die er vorsorgen kann und will. Wenn das nicht möglich ist, ist ein erster wichtiger Schritt die geistige Vorbereitung auf den Krisenfall.

Damit Sie für den Ernstfall richtig gerüstet sind, hat das Freiheitliche Bildungsinstitut eine Checkliste zur Krisenvorsorge zusammengestellt:

Die Broschüre „Tipps zur Krisenvorsorge – Wie Sie sich auf den Ernstfall vorbereiten können“ sowie eine konkrete Einkaufsliste finden Sie auf der Website des Freiheitlichen Bildungsinstituts:
www.fbi-politikschule.at/publikationen.

FBI: Im Auftrag der staatsbürgerlichen Bildungsarbeit.
Entgeltliche Einschaltung

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

12.

Jul

18:15 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief