Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Griechenland wird in Zukunft von den Konservativen alleine regiert.

29. Juni 2023 / 11:19 Uhr

Parlamentswahlen: Absolute Mehrheit für konservative Nea Dimokratia

Am vergangenen Sonntag haben in Griechenland die vorgezogenen Parlamentswahlen stattgefunden. Großer Gewinner ist die konservative Nea Dimokratia, die die absolute Mehrheit der Sitze erlangen konnte. Großer Verlierer ist die sozialistische Syriza. Die nationale Spartiates schaffte erstmals den Einzug.

Absolute Mehrheit durch Wahlrechtsreform

Die Wahl fand bereits einen guten Monat nach der letzten statt, da keine Mehrheit im Parlament gebildet werden konnte. Wie Der Standard berichtet, holte die Konservative Nea Dimokratia dabei erneut rund 41 Prozent der Stimmen. Zuvor wurde das Wahlrecht jedoch entscheidend geändert. Die Partei mit den meisten Prozenten bekommt noch zusätzlich einige “Extrasitze”, damit leichter eine stabile Regierung gebildet werden kann. Somit reicht es diesmal den Konservativen für die absolute Mehrheit der Sitze – und damit kommt es zu einem “Rechtsruck” in Griechenland. Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis kann somit ohne Koalitionspartner regieren.

Desaster für Sozialisten

Großer Verlierer der Wahl sind die Sozialisten der Partei Syriza um Spitzenkandidaten Alexis Tsipras. Sie verlieren zwar nur zwei Prozent der Stimmen und kommen somit auf rund 18 Prozent, jedoch waren sie vor einem Monat bei der Wahl um ganze zwölf Prozent abgestürzt. Für den einstigen Ministerpräsidenten Tsipras (2015 bis 2019) ist das Ergebnis wenige Jahre nach seiner Amtszeit ein Desaster. Seine Partei verlor somit in einem Monat rund die Hälfte seiner Sitze.

Nationale Spartiates schaffte auf Anhieb Einzug

Als weitere Partei schaffte es die sozialdemokratische Pasok mit rund zwölf Prozent auf den dritten Platz. Die kommunistische Partei Griechenlands schaffte mit rund acht Prozent ebenfalls den Einzug. Als kleiner Wahlgewinner darf sich auch die nationale Spartiates fühlen. Sie schafften mit rund fünf Prozent auf Anhieb den Sprung über die Vier-Prozent-Hürde.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

20.

Mai

08:49 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen