Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Der Präsident am Grübeln. Ob er wohl versucht, sich an seine Hymne zu erinnern?

USA

23. Juni 2023 / 22:08 Uhr

Biden legt seine Hand während indischer statt US-Hymne aufs Herz

Nur wenige Tage nach dem letzten Fauxpas tappt US-Präsident Joe Biden erneut in ein Fettnäpfchen. Diesmal hält er während des Besuchs des indischen Premierministers Narendra Modi bei der falschen Hymne seine Hand auf sein Herz.

Biden wollte “echter Patriot” sein

Wie Die Zeit berichtet, befindet sich derzeit der indische Premierminister auf Staatsbesuch in den Vereinigten Staaten. Der Besuch weckt großes Medieninteresse, da sich Indien nicht gegen Russland positioniert und engen Handel damit treibt. Wie bei Staatsbesuchen üblich, werden vor den Regierungschefs die Nationalhymnen gespielt. Präsident Biden wollte sich dabei als “echter Patriot” zeigen und während seiner Hymne die Hand auf sein Herz legen.

Versuch, Missgeschick zu vertuschen

Was ihm dabei geschah, kann jedoch einmal mehr nur als peinlich beschrieben werden. Er legte seine Hand nämlich bei der falschen Hymne auf sein Herz – der indischen. Doch es wurde nicht besser. Anstatt rasch seine Hand zu senken, hat Biden erst einmal eine gute Zeit gebraucht, um überhaupt zu merken, dass eine andere Hymne läuft. Danach versuchte er, “unauffällig” seine Hand zu senken und verschwinden zu lassen. Absurd, vor den unzähligen Kameras zu denken, man könne so das Missgeschick vertuschen. Die Aufnahmen sind auf der Internetseite der Bild abrufbar.

Aussetzer häufen sich stark

Dies ist nur der neuste Vorfall bei einer Reihe von Aussetzern des ältesten US-Präsidenten aller Zeiten (80 Jahre alt). In jüngster Vergangenheit haben sich die Vorfälle jedoch stark gehäuft. Wie unzensuriert berichtete, gab es allein in den letzten Wochen seitens Biden “oben ohne” Homo-Feste vor dem Weißen Haus (mit dem Präsidenten mitten drin!), falsche Darstellungen über den Tod seines eigenen Sohnes und völlig skurrile Treuebekundungen zur (inzwischen verstorbenen) britischen Königin.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

20.

Mai

08:49 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen