Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Biden am Boden. Mittlerweile scheint es mehr als fraglich, ob die Amerikaner nächstes Jahr einen Präsidenten für weitere vier Jahre im Amt bestätigen wollen, der zunehmend unsicher und desorientiert wirkt.

USA

2. Juni 2023 / 10:43 Uhr

US-Präsident Joe Biden „küsst“ unfreiwillig den Boden

Wieder gehen Bilder um die Welt, die ein peinliches „Hoppala“ des 80-jährigen US-Präsidenten Joe Biden zeigen. Diesmal geriet ihm ein Sandsack zur Stolperfalle.

Mr. President down

Das US-Staatsoberhaupt nahm gestern, Donnerstag, an der feierliche Abschlussfeier der US Air Force Academy in Colorado Springs (Bundesstaat Colorado) teil, um den stolzen Absolventen ihre Diplome zu überreichen. Am Ende der Zeremonie wollte der US-Präsident unsicheren Schrittes die Bühne verlassen, um an seinen Platz zurückkehren. Auch diesmal verloren wirkend, übersah er jedoch einen Sandsack, der am Bühnenboden lag. Und schon war das Malheur passiert. Der formal mächtigste Mann der Welt strauchelte und fiel der Länge nach hin. Sicherheitsleute mussten zu Hilfe eilen, um ihn wieder auf die Beine zu bringen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Will zur Wiederwahl antreten

Im November nächsten Jahres stehen in den USA Präsidentenwahlen an, bei denen Biden zu seiner Wiederwahl antreten will. Sein Widersacher auf republikanischer Seite wird entweder Ex-Präsident Donald Trump oder der aufstrebende Gouverneur von Florida, Ron DeSantis sein. Und immer mehr Menschen fragen sich mittlerweile, ob der amtierende Präsident überhaupt noch amtsfähig ist. Keine guten Aussichten für den Demokraten.

Denn der gestrige Stolperer war nur ein Malheur in einer Kette von Ungeschicklichkeiten und geistigen Aussetzern. Peinlich auch die „Schummelzettel-Affäre“, bei der aufgeflogen war, dass Biden Regieanweisungen bei sich hatte, wo bis aufs Detail geschrieben stand, was er wann zu tun habe. Gut in Erinnerung ist auch noch sein Versuch, auf offener Bühne Menschen die Hand zu schütteln, die gar nicht anwesend waren.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

20.

Jul

13:32 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief