Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Sucharit Bhakdi

Der Professor Sucharit Bhagdi muss sich nach Freispruch ein weiteres Mal vor Gericht gegen Verhetzungsvorwürfe wehren.

27. Mai 2023 / 13:33 Uhr

Politisch gesteuerte Menschenjagd auf Corona-Maßnahmenkritiker geht weiter

Wie der Nachrichtensender Auf1 mitteilt, hat die Generalstaatsanwaltschaft Schleswig-Holstein Rechtsmittel gegen den Freispruch von Sucharit Bhakdi eingelegt.

Keine Volksverhetzung erkennbar

Mit einem Freispruch endete am 23. Mai der Prozess gegen den Arzt, Medizin-Wissenschaftler und führenden Corona-Maßnahmenkritiker aus Thailand am Amtsgericht Plön (unzensuriert hat berichtet). Ihm war vorgeworfen worden, bei seiner Kritik an der Corona-Politik des Staates Israel den Holocaust verharmlost und zum Judenhass aufgestachelt zu haben. Vorwürfe, denen der Amtsrichter nicht folgen konnte und auf nicht schuldig im Sinne der Anklage entschied.

Verfolgungsbehörde beruft gegen Urteil

Ein Freispruch, den die Generalstaatsanwaltschaft bzw. deren politische Führung nicht hinnehmen will und folglich Berufung eingelegt hat. Somit wird der honorige Professor für sein „ungebührliches Verhalten“ gegen die Regierung in der Corona-Zeit in nächster Instanz ein weiteres Mal vor Gericht gezerrt.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

14.

Jun

11:19 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief