Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Impfung

Immer mehr Studien weisen nach, dass die Corona- und Grippe-Impfungen weder Krankenhausaufenthalte noch den Tod verhindern.

USA

15. April 2023 / 13:26 Uhr

Wirksamkeit von Corona- und Grippeimpfung untersucht: wenig Nutzen

Eine Studie in den USA untersuchte anhand der Daten der Gesundheitsdatenbank des US-Ministeriums für Veteranen die Frage, inwieweit eine Corona- oder Grippe-Impfung davor schützt, wegen dieser Krankheiten ins Krankenhaus eingeliefert zu werden.

Grippeimpfstoffe fast nutzlos

Das Ergebnis ist mau: 64 Prozent der Personen, die wegen Grippe ins Spital kamen, waren gegen Influenza geimpft. Die Grippeimpfung wirkt also kaum.

Gleiches gilt für die Corona-Impfung. Laut Veteranendatenbank kann sie die Einlieferung ins Krankenhaus wegen grippaler Symptome nicht verhindern. 55 Prozent der Patienten, die mit Corona ins Krankenhaus eingeliefert wurden, waren mehrfach gegen Corona geimpft.

Kaum Schutz vor Todesfolge

Auch kann eine Impfung den Tod nicht verhindern: Sechs von 100 geimpften Veteranen, die wegen Corona ins Krankenhaus eingeliefert worden waren, starben binnen 30 Tagen nach der Aufnahme. Allerdings starben neun von 100 ungeimpften Veteranen.

Die Corona-Impfung bietet also nur einen sehr geringen Vorteil, verursacht gleichzeitig aber Nebenwirkungen bisher unbekannter Dimensionen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

11.

Jun

20:07 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen