Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Hotel Panhans

Die Corona-Politik der schwarz-grünen Regierung schadete dem Tourismus nachhaltig.

2. April 2023 / 12:48 Uhr

Wintersaison beendet: Weiter deutlich hinter Vor-Corona-Niveau

Die Wintersaison ist zu Ende – und die Bilanz ernüchternd.

Deutliches Minus gegenüber Vor-Corona-Zahlen

Auch wenn die touristische Wintersaison 2022/23 mehr als 15,13 Millionen Nächtigungen mehr verzeichnen konnte als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, so kommt keine Freude darüber auf. Denn die Übernachtungen lagen damit um 9,6 Prozent unter dem Vor-Corona-Niveau von Februar 2020.

Fehlende Einnahmen

Damals gab es in der Wintersaison 5,1 Millionen Nächtigungen mehr. Und damit mehr Arbeitsplätze, mehr Einnahmen und auch mehr Steuern aus diesem Wirtschaftssektor.

In der heurigen Saison blieben vor allem die Gäste aus Russland (minus 89,1 Prozent) und China (minus 82,4 Prozent) aus. Ein leichtes Plus gab es hingegen bei den Nächtigungen niederländischer (plus 24,3 Prozent) und belgischer Gäste (plus 12,4 Prozent)

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

25.

Mai

10:11 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen