Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Mit aus den USA kommenden “Drag Queen Shows” für Kinder will man Frühsexualisierung und Transgender-Ideologie propagieren und salonfähig machen. Auch in Österreich.

1. April 2023 / 16:36 Uhr

Demonstration gegen geplante “Drag Queen Show” für Kinder am 16. April

Der geradezu perverse Kult rund um “Drag Queen Shows” und Lesungen von Transgender für (Klein-)Kinder schwappt, wie bei fast allen Unsitten, von den USA immer stärker nach Europa und auch Österreich. Dahinter steckt das perfide Vorhaben, die Frühsexualisierung sowie die Geschlechterneutralität unter Kindern und Jugendlichen salonfähig zu machen. Die FPÖ sagt dem nun den Kampf an.

Demonstration gegen “Drag-Queen-Veranstaltung”

Bereits im Vorfeld sorgt die am 16. April im umstrittenen “LGBTQ”-Haus “Cafe Villa Vida” in Wien-Mariahilf stattfindende “Drag Queen Show” für Kinder für Aufregung. Rechte Aktivisten demonstrierten vor einige Tagen gegen diese Art des Angriffs auf die Unschuld von Kindern und entrollten ein Spruchband auf dem Haus.

https://twitter.com/WiderstandB/status/1641036720354328577

Auch die FPÖ kritisiert diese und ähnliche Veranstaltungen scharf. Bereits vor Monaten gab es bekanntlich eine umstrittene Kinderbuchlesung in Wien von einem Transvestiten. Und am 26. März gab es in der berüchtigten “Villa Vida” bereits erstmals eine Transvestiten-Show für Kinder. Diese soll am 16. April wiederholt werden. Jedoch nicht ohne Widerstand.

Die Freiheitliche Jugend Wien ruft in einem Video dazu auf, sich an der Kundgebung gegen Frühsexualisierung und Geschlechterverwirrung am 16. April zu beteiligen und vor der Villa Vida ab 9.00 Uhr zu protestieren:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

14.

Jun

11:19 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief