Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Kaum ein Schüler kennt sie nicht: Surf-Star Bethany Hamiltons berührende Geschichte findet sich in österreichischen Englischbüchern.

25. März 2023 / 11:11 Uhr

Surf-Star Bethany Hamilton will nicht gegen Männer bei Frauenwettkämpfen antreten

Es gibt wohl kaum einen Schüler, der nicht die berührende Geschichte von Surf-Star Bethany Hamilton kennt.

Sinnbild für Stärke

Im einem Englischbuch für Unterstufenschüler erfährt man, dass sie mit 13 Jahren von einem Hai angegriffen worden war und dabei ihren linken Arm verlor. Doch deshalb gab sie ihren Traum, Profi-Surferin zu werden, nicht auf.

Hamilton gilt als Vorbild für Stärke, Zuversicht und Kampfgeist. Ihre Geschichte wurde bereits verfilmt.

Rückzug, wenn Männer antreten

Doch jetzt erklärte die 33-Jährige, sich aus dem Profi-Sport zurückziehen zu wollen. Aber es ist nicht ihre vierte Schwangerschaft, die sie vom Sport abbringt, vielmehr ist es die Gender-Ideologie.

In einem Video erklärte die Amerikanerin, nicht mehr bei Wettkämpfen antreten zu wollen, wenn demnächst auch biologische Männer bei Frauen-Wettbewerben antreten dürfen, wenn sie sich nur als Frauen „fühlten“. Echte, biologische Frauen haben dann automatisch das Nachsehen und keine Chance auf einen Sieg.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

25.

Mai

10:11 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen