Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Die Polizei konnte zwei Afghanen festnehmen, die am Freitag einen Mann auf offener Straße niedergestochen haben sollen (Symbolbild).

11. März 2023 / 19:33 Uhr

Afghanen stachen 18-Jährigen auf offener Straße nieder

Am Freitagnachmittag wurde ein junger Mann auf offener Straße niedergestochen und schwer verletzt. Er wurde von der Berufsrettung behandelt und zur weiteren Versorgung in ein Spital eingeliefert. Nach einer Notoperation ist das Opfer der Tat inzwischen außer Lebensgefahr.

Tatverdächtige ließen ihr Fahrzeug am Tatort zurück

Unmittelbar nach der brutalen Tat startete die Polizei die Fahndung nach zwei Männern. Heute, Samstag, verkündeten die Ermittler den Erfolg.

Die beiden mutmaßlichen Täter konnten ausfindig gemacht und verhaftet werden. Die beiden Männer waren mit einem Fahrzeug zum Tatort gekommen und hatten dieses – aus welchen Gründen auch immer – dort zurückgelassen. So dauerte es nicht lange, bis die Polizei dank des Kennzeichens des Autos auf die Wohnadresse von einem der Tatverdächtigen kam. Die Wohnung, die ganz in der Nähe des Tatortes liegt, stürmte schließlich die Sondereinheit WEGA. Die zwei Männer wurden festnehmen.

WEGA nahm Afghanen fest und stellte Rauschgift sicher

Bei den beiden festgenommenen Tatverdächtigen handelt es sich um zwei junge Afghanen im Alter von 17 und 23 Jahren. Nicht nur der beiden Afghanen konnte die Polizei habhaft werden, in der Wohnung stießen die Beamten auch noch auf nicht näher bezeichnete Drogen. Das Motiv der Attacke ist nach wie vor unklar, weder das Opfer noch die vermeintlichen Täter wurden bisher einvernommen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

23.

Jul

11:45 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief