Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Marlene Svazek

Die Salzburger FPÖ-Landesparteichefin Marlene Svazek feierte gestern, Freitag, einen fulminanten Wahlkampfauftakt in Hallein.

11. März 2023 / 13:44 Uhr

Zum Wahlauftakt von Marlene Svazek knackt FPÖ die 30-Prozent-Marke

Zum Wahlauftakt von FPÖ-Landesparteichefin Marlene Svazek gestern, Freitag, in Hallein in Salzburg gab es gleich eine gute Nachricht: Die Blauen knacken erstmals die 30-Prozent-Marke.

Blaue setzen sich von anderen Parteien ab

Nach einer profil-Umfrage, durchgeführt vom Meinungsforschungsinstitut Unique research, setzt sich die FPÖ mit 31 Prozent (Plus zwei) weiter von den anderen Parteien ab. Die ÖVP lässt demnach auf 22 Prozent (Minus zwei) nach und die SPÖ kommt auf 25 Prozent (Plus eins). Die Grünen verharren bei zehn Prozent, die NEOS verlieren leicht und haben laut Online-Befragung nur noch neun Prozent.

Kickl auch in der Kanzlerfrage vorn

Damit liegt die FPÖ bereits neun Punkte vor der ÖVP und sechs Punkte vor der SPÖ. In einer Aussendung heute, Samstag, schreibt das Nachrichtenmagazin profil, dass FPÖ-Chef Herbert Kickl in der fiktiven Kanzlerfrage mit ÖVP-Amtsinhaber Karl Nehammer gleichziehe. Je 19 Prozent der Befragten würden Kickl oder Nehammer wählen. SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner hat diesbezüglich nur eine Zustimmung von 15 Prozent, NEOS-Vorsitzende Beate Meinl-Reisinger und Grünen-Chef Werner Kogler würden je fünf Prozent direkt wählen.

Teuerung, Pflegenotstand und Asyl

Dass die FPÖ allen Parteien davonzieht, habe laut der Befragung mit der Teuerung, dem Pflegenotstand und Ärztemangel sowie mit dem Missmanagement bei den Themen “Asyl” und “Einwanderung” zu tun. Die Österreicher wären der Meinung, dass sich die Regierung primär um diese Themen kümmern sollte.

Für die FPÖ-Spitzenkandidatin der Salzburger Landtagswahl, Marlene Svazek, ist der österreichweite positive Trend der Blauen eine willkommene Hilfe, am 23. April ein respektables Ergebnis einzufahren.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

6.

Dez

15:26 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Wenn Sie dieses Youtube-Video sehen möchten, müssen Sie die externen YouTube-cookies akzeptieren.

YouTube Datenschutzerklärung

Share via
Copy link