Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Martin Rutter bei Demo

“Megademo”-Organisator Martin Rutter mobilisiert für Sonntag in Wien Bürger, um für den Frieden zu demonstrieren.

1. März 2023 / 11:15 Uhr

„Stoppt den Krieg“: Am Sonntag gehen in Wien Bürger für den Frieden auf die Straße

Die Österreicher gehen am Sonntag, 5.März, für den Frieden auf die Straße. Start ist um 13 Uhr auf dem Heldenplatz in Wien, der anschließende Marsch über den Ring findet um ca. 14:15 Uhr statt.

“Gehen Schritt für Schritt 3. Weltkrieg zu”

Martin Rutter, der Organisator der Veranstaltung, legte in einer Aussendung seine Motive für die „Megademo“ offen:

Wir gehen Schritt für Schritt auf einen 3. Weltkrieg zu, Österreich soll seine historische Rolle des Friedensstifters wieder einnehmen, dafür müssen wir uns einsetzen.

FPÖ-Hauser als Redner

Im Einsatz für den Frieden sind an diesem Tag auch Nationalratsabgeordneter Gerald Hauser (FPÖ), der zum Thema „Krieg und Frieden“ spricht, Jürgen Meinhart, Gründer der Schlaustrom GmbH., der seine Meinung zu den „Auswirkungen der Sanktionen auf den Strommarkt“ kundtun wird, und Martin Rutter selbst, der zum Thema „Die sinnvolle Rolle Österreichs: Frieden schaffen statt Krieg führen“ reden möchte.

Freiheitliche starteten Petition für den Frieden

Die FPÖ hat am 23. Februar eine Petition für den Frieden gestartet. Nach nur wenigen Tagen gibt es dafür schon mehr als 17.000 Unterstützer. Die Petition ist damit schon jetzt die erfolgreichste in dieser Regierungsperiode. Die Petition „Aktive Friedens- und Neutralitätspolitik statt Kriegstreiberei“ kann jeder Bürger auf der Seite des österreichischen Parlaments ganz leicht unterstützen.

Stopp vor dem Parlament

Der Protest der Demonstranten am Sonntag richtet sich gegen die schwarz-grüne Bundesregierung, die aufgefordert wird, den Wirtschaftskrieg mit Russland zu stoppen, keinen Waffenkauf mit österreichischem Steuergeld mehr durchzuführen und zurückzukehren zur echten Neutralität – deshalb wird beim Ring-Marsch auch ein Stopp vor dem Parlament eingelegt.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

14.

Jun

11:19 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief