Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

„Die Hure der Kunden“. Möbelix verwendet erneut die unangebrachten Nachrichten von Thomas Schmid für ihre Werbekampagne.

14. Feber 2023 / 15:30 Uhr

„Die Hure der Kunden“: Möbelix legt bei Schmid-Chats nach

Über den Geschmack kann man bekanntlich streiten und der eine oder andere mag die aktuelle Werbung der Möbelhandelskette Möbelix auch lustig finden. Im Dezember letzten Jahres hat unzensuriert über Chat-Nachrichten von Thomas Schmid (den umstrittenen ehemaligen Generalsekretär im Finanzministerium und ÖBAG-Boss) berichtet, die Möbelix für seine Werbung verwendet hat.

Möbelix modelt Schmid-Chats um

Das dürfte dem Handelsriesen derart gefallen haben, dass er nun erneut mit Sujets wirbt und dabei die Chatnachrichten umschreibt. Bekanntlich schrieb Schmid in einer Nachricht an einen Mitarbeiter im Finanzministerium wörtlich:

Vergiss nicht – du hackelst im ÖVP Kabinett!! Du bist die Hure für die Reichen!

Auf Möbelix-Plakaten liest sich das nun:

Vergiss nicht – du hackelst bei Möbelix!! Du bist jetzt die Hure der Kunden!

Der nicht näher beschriebene Mitarbeiter bedankt sich und will gleich seine Pflicht beim Räumungsverkauf erfüllen.

Schmid ließ außerdem mit dem Sager „Ich bin so glücklich 😊)) Ich liebe meinen Kanzler“ aufhorchen. Bei Möbelix mutiert der Kanzler zum „Möbelix-Man“. Ansonsten hält man sich genau an die Worte des einstigen Sprücheklopfers.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

23.

Mai

13:52 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen