Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Karl Mahrer

Obmann Karl Mahrer hat laut Parteifreunden die Wiener ÖVP nicht im Griff.

12. Feber 2023 / 11:03 Uhr

Ehrenmord und Vergewaltigungsvorwürfe: ÖVP-Wien versinkt im Chaos

Nachdem sich vor wenigen Wochen ein Afghane an die Spitze der Floridsdorfer Bezirkspartei geputscht hat, sorgt der Ehrenmord an einem türkischstämmigen Ex-Bezirksrat für Wirbel. Zu allem Überdruss gibt es dann noch Vergewaltigungsvorwürfe gegen einen umtriebigen Landtagsabgeordneten.

Ermordeter Türke war ÖVP-Politiker

Anfang dieser Woche sorgte die regelrechte Hinrichtung des ehemaligen Profifußballers Volkan Kahraman durch dessen vermeintlich besten Freund österreichweit für Entsetzen. Was vielen nicht bekannt war: Der Offensivspieler hatte nach dem Ende seiner Karriere politisch bei der Volkspartei Fuß gefasst.

2015 wurde er für die Einwandererpartei “Gemeinsam für Wien” (GfW) in den Simmeringer Bezirksrat gewählt, heuerte 2016 dann aber bei der ÖVP an, für die er 2017 auch bei der Nationalratswahl antrat. Dort warben die Schwarzen mit dem Ex-Kicker: “Integration stärken, Volkan wählen“.

Afghanen übernahmen Bezirkspartei

Dass die ÖVP immer stärker auf Einwanderer als neue Wählerschaft setzt, war mit Kahraman keine Ausnahme. In Floridsdorf, immerhin einem der größten Wiener Gemeindebezirke, putschte sich kürzlich ein Afghane mit der Hilfe hunderter anderer Migranten zur Obmannschaft. Alteingesessenen gefällt das keineswegs, so schildert ein Insider und ÖVP-Parteimitglied der Volkspartei gegenüber unzensuriert die Dramatik der aktuellen Situation:

Mahrer hat die Kontrolle über die Landespartei verloren. Er kann sich nicht durchsetzen. Dass in meinem Bezirk (Anm. Floridsdorf) ein Afghane das Sagen hat, nachdem er hunderte andere Ausländer eingeschleust hat, ist Irrsinn. Sowas gibt es nicht einmal bei den Grünen.

Vorwürfe gegen Josef Mantl werden wieder laut

Nachdem im November 2022 durch unzensuriert bekannt wurde, dass zwei junge Mitglieder der Volkspartei schwere Vorwürfe, unter anderem Vergewaltigung, gegen den Landtagsabgeordneten Josef Mantl erhoben haben, sorgen diese Anschuldigungen für erneuten Wirbel. Nachdem das Verfahren gegen den Politiker eingestellt worden war, erhob die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Verleumdung gegen die beiden Jung-ÖVPler. Einer der beiden wurde mittlerweile freigesprochen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

21.

Feb

16:59 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Wenn Sie dieses Youtube-Video sehen möchten, müssen Sie die externen YouTube-cookies akzeptieren.

YouTube Datenschutzerklärung

Share via
Copy link