Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

AUF1 Info

AUF1-Chef Stefan Magnet kündigt mit einer neuen Online-Zeitung den nächsten Schritt in eine Medien-Revolution an.

23. Januar 2023 / 14:22 Uhr

Aus der „Wochenblick“-Redaktion wurden zwei neue Online-Zeitungen

Drei ehemalige Journalisten des Wochenblick haben die Online-Zeitung Der Status gegründet, die meisten Mitarbeiter des im Dezember eingestellten Mediums zauberten jetzt auch noch auf1.info aus dem Hut.

AUF1-Seher ab sofort mit Netzportal

Aus einem alternativen Medium wurden also gleich zwei. Auf1.info ist seit 20. Jänner im Netz. Die Redaktion besteht aus Mitgliedern der ehemaligen Wochenblick-Riege – ihr wurde nach Einstellung der Zeitung im Dezember des Vorjahres von AUF1-Chef Stefan Magnet eine Mitarbeit beim Sender angeboten. Da die meisten Ex-Wochenblick-Journalisten das Angebot annahmen, lag es nahe, auch gleich ein Online-Medium zum Fernsehsender zu installieren. Magnet sagte in einer Aussendung:

Damit schreitet der Ausbau von AUF1 weiter voran, und ab sofort steht den AUF1-Zuschauern auch ein vollwertiges Netzportal zur Verfügung. Die vielen bekannten „Wochenblick“-Autoren sind die Garantie dafür, dass „auf1.info“ von Anfang an mit großer Aktualität und inhaltlicher Substanz arbeiten wird. Insgesamt wird AUF1 damit schlagartig noch schneller und breiter aufgestellt und kann seine Inhalte auch in Textform anbieten, was nicht zuletzt ein großer Wunsch der AUF1-Zuschauer war.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

5.

Feb

08:00 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player