Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

In der Neulinggasse in Wien-Landstraße konnte die Polizei des afghanischen Tatverdächtigen habhaft werden.

8. Jänner 2023 / 15:33 Uhr

Junge Frau auf dem Heimweg von Afghane verfolgt und sexuell belästigt

Eine 26-jährige Frau wurde am Samstag im Wiener Gemeindebezirk Landstraße von einem 24-jährigen Afghanen verfolgt und attackiert. Die junge Frau war gerade auf dem Heimweg, als sie gegen 5 Uhr morgens auf den fremden Mann traf.

Afghane griff zwischen die Beine

Der vermeintliche Sexualstraftäter näherte sich nach den Angaben der Polizei seinem Opfer von hinten und griff der arglosen Frau “unvermittelt kraftvoll zwischen die Beine”. Als das Opfer der Grabsch-Attacke daraufhin den Afghanen anschrie, ließ dieser zwar erst von der 26-Jährigen ab, verfolgte sie anschließend jedoch weiter. Schließlich wusste die Frau sich nicht mehr anders zu helfen und verständigte die Polizei – was den Afghanen in die Flucht schlug.

Tatverdächtiger Afghane geständig und in Haft

Die Beamten der zuständigen Polizeiinspektion Fiakerplatz konnten den vermeintlichen Täter schnell fassen: In der Neulinggasse erkannten sie den Afghanen und konnten ihn mit vereinten Kräften festnehmen. Der geständige Tatverdächtige wurde nach der Anordnung der Wiener Staatsanwaltschaft in eine Justizanstalt eingeliefert.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

20.

Mai

08:49 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief


Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen