Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Impfwerbung

Die FPÖ habe aufgrund von „Falschmeldungen“ und „Schwurbelei“ angeblich Schuld an „tausenden Corona-Toten“, so ein bedauernswerter, anonymer Leserbrief, den die Kronen Zeitung abdrucken ließ.

6. Januar 2023 / 20:54 Uhr

Unterstes Niveau: Anonymer Leserbrief in Krone unterstellt FPÖ Verantwortung für Corona-Tote

Die Kronen Zeitung zeichnet sich einmal mehr durch eine Berichterstattung auf unterstem Niveau gegen die FPÖ aus – man erinnere sich beispielsweise an den erfundenen Abschiedsbrief nach dem Suizidversuch des Ex-FPÖ-Politikers Hans-Jörg Jenewein. Diesmal ließ man einen hetzerischen Leserbrief drucken, noch dazu von einer anonymen Quelle.

FPÖ „schuld an Corona-Toten

In dem anonymen Leserbrief echauffiert sich der angebliche „Leser“ über die Forderung des FPÖ-Nationalratsabgeordneten Christian Hafenecker, unverzüglich einen Corona-Untersuchungsausschuss im Parlament einzusetzen, um „Manipulation und Zensur in Panademie-Zeiten“ durch die schwarz-grüne Bundesregierung untersuchen zu lassen.

Viel eher sollte man feststellen, wie viele „tausende Menschen aufgrund der Falschmeldungen, Lügen und Schwurbelei der Parteifreund/innen von Herrn Hafenecker sterben mussten, weil ihnen die Impfung ausgeredet wurde“. Abgesehen von der widersinnigen und nicht belegbaren Unterstellung, ist es bezeichnend, dass die Krone solch einen Hetz-Kommentar ohne jede „Faktenprüfung“ drucken lässt.

Hafenecker meldete sich per Video zu dem absurden Leserbrief zu Wort und meinte:

Die Kronenzeitung entblödet sich nicht auf der Leserbriefseite ein Schreiben zu veröffentlichen, das in jeder seriösen Zeitung im Müll landet.

YouTube player

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

5.

Feb

08:00 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player