Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Beim Finanzamt scheitern vor allem in Wien besonders viele antragslose Ansuchen um Familienbeihilfe aufgrund fehlender Daten. Wegen mangelnder Sprachkenntnisse der vielen Ausländer?

8. Dezember 2022 / 16:41 Uhr

Wegen Ausländern? Jede zweite Kindergeldzahlung scheitert in Wien

In Österreich erfolgt die Auszahlung der Familienbeihilfe grundsätzlich automatisch. Bei der Geburt eines Kindes muss die Familienbeihilfe nicht mehr beantragt werden (antragslose Familienbeihilfe). Die Finanzverwaltung prüft alle Voraussetzungen automatisch und überweist die Beihilfe auf ein Konto der Eltern.

Mehr als jeder zweite Antrag in Wien scheitert

Allerdings zeigt die Beantragung einer Anfrage der freiheitlichen Nationalratsabgeordneten Rosa Ecker, dass dieser Automatismus oft zum Scheitern verurteilt ist. Sie hat Daten rückwirkend vom Anfang 2015 bis Oktober 2022 erfragt. Und dabei wurde eine besondere Auffälligkeit erkannt: Bei Familienbeihilfebeziehern, die in Wien wohnhaft waren, scheiterte mehr als jedes zweite antragslose Beihilfe-Ansuchen.

Im erfragten Zeitraum wurden 67.746 Anträge sofort erledigt, bei 4.547 fehlten Bankverbindungen, aber bei der überwiegenden Mehrheit von 75.338 fehlten weitere Informationen. Zwar gibt es in allen anderen Bundesländern auch viele Fälle, die nicht sofort erledigt werden konnten, jedoch geht beim Großteil der Antragsfälle alles reibungslos über die Bühne, wie man der Liste entnehmen kann.

Warum ist Wien ein Ausreißer?

Vom Finanzminister heißt es, dass generell keine technischen Fehler bei der Abarbeitung von antragslosen Familienbeihilfe-Ansuchen vorliegen würden. Die häufigste Ursache für eine nicht automatisierte Durchführung seien fehlende oder nicht konkretisierbare Daten bei der Datenlieferung durch die Partnerbehörden.

Es liegt der Verdacht nahe, dass in der Bundeshauptstadt die Bearbeitung von Fällen schwieriger sein dürfte. Ist es doch gerade Wien, in dem der Anteil von Ausländern, die der deutschen Sprache nur mangelhaft mächtig sind, besonders hoch ist. Derart hoch, dass der echte Wiener zu einer Minderheit geworden ist.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

22.

Jun

12:50 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief