Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Immer mehr linke Akteure schießen sich auf den reichsten Mann der Welt ein, weil dieser den immer mehr um sich greifenden linken Gesinnungsterror kritisiert.

22. April 2022 / 16:44 Uhr

Reichster Mann der Welt bezeichnet linke Agenda als “Virus”

Für Milliardär Elon Musk ist die weltgrößte Streaming-Plattform Netflix untragbar. Grund dafür sei das “Woke-Virus”, also die linke, politisch korrekte Ideologie, die in den Serien und Filmen mittransportiert werde.
Musk hält linken Zeitgeist für größte Gefahr der Menschheit
Unter dem “Twitter”-Posting, in dem der Südafrikaner Netflix attackiert, kommentiert ein Nutzer: “Woke mind virus is the biggest threat to the civilization”. Musk reagiert auf den Kommentar mit einem zustimmenden “Yes”. Für viele Linke wird der Milliardär dadurch immer stärker zur Reizfigur. So ist aus der Medienberichterstattung der vergangenen Wochen und Monate eine immer lauter werdende Kritik zu erkennen, die in einer medialen Vernichtungskampagne gipfeln könnte. Was den (einfluss-)reichen Musk wohl wenig kratzen wird.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von X. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Disney gibt linksextreme Agenda zu
Erst vor wenigen Wochen hatte die Chefin des weltberühmten Kinderfilm-Produzenten Disney zugegeben, eine dezidiert  linke und homofreundliche Agenda zu verfolgen. So sei es in Zukunft bei Produktionen im Milliardenkonzern verpflichtend, dass die Hälfte der Figuren (!) schwarz oder homosexuell seien. Dass dies dem mittlerweile längst verstorbenen Disney-Gründer Walt Disney, der alles andere als linksliberal war, weniger freuen würde, dürfte dabei keinerlei Rolle spielen.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

22.

Jun

12:50 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief