Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Zu Merkels Abschied gab es noch ein pompöses Feuerwerk. (Symbolfoto)

10. Dezember 2021 / 01:24 Uhr

Silvester-Verbot für das Volk, aber Feuerwerk für Merkel-Abschied

Einmal mehr zeigte sich jüngst, dass für die Regierungsmitglieder anscheinend andere Gesetze als für das einfache Volk gelten. Während in Deutschland zum zweiten Jahr in Folge ein Feuerwerksverbot zu Silvester verhängt wird – angeblich zur Bekämpfung des Corona-Virus – wird beim “Großen Zapfenstreich” für Angela Merkel ein riesiges Feuerwerk eingesetzt.
Pompöses Feuerwerk für Merkel
Wer die Bilder im Staatssender ZDF gesehen hat, wird sich vielleicht gewundert haben. Bei der Verabschiedung von Merkel wurde im Rahmen des “Großen Zapfenstreichs”, der höchsten militärischen Verabschiedung in Deutschland, auch ein pompöses Feuerwerk zu Ehren der scheidenden Kanzlerin veranstaltet. Die Bilder sind immer noch auf YouTube festgehalten.
Volk bekommt Verbot
Eigentlich nichts Ungewöhnliches, denn ein Feuerwerk gehört zum “Großen Zapfenstreich” dazu. Das Problem ist, dass das Volk gleichzeitig nun zum zweiten Mal in Folge zu Silvester darauf verzichten muss, obwohl dies seit Jahrhunderten eine Tradition zu diesem Anlass hat. Global betrachtet, gehört das feierliche Verschießen von Feuerwerk sogar seit Jahrtausenden zur Tradition der Menschen. Wie die Heilbronner Stimme berichtete, stehen auch die Supermarktketten durch das Verbot vor großen Schwierigkeiten, da die Ware bereits bestellt und geliefert wurde.
AfD hat kein Verständnis
Der Landesvorsitzende der AfD Thüringen, Björn Höcke, griff in einem Beitrag auf seiner Facebook-Seite das Thema auf und zeigt Unverständnis:

Wir sind in der Gesellschaft vor einiger Zeit falsch abgebogen: Warum akzeptieren wir diese Bevormundungspolitik eigentlich? Was sind das für Menschen, die Parteien wählen, die ihnen versprechen, jeden Spaß zu verbieten? Brauchen sie eine Obrigkeit, sich vor sich selbst zu schützen? Für mich als freiheitsliebenden Menschen ist das einfach nicht nachvollziehbar.

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

21.

Jul

15:30 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief