Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Polizei nimmt Frau fest

Die Polizei spezialisiert sich bei den Festnahmen offensichtlich auf wehrlose Frauen, denn diesmal wurde tatsächlich eine junge Dame bei einer friedlichen Demo abgeführt.

13. Januar 2021 / 11:32 Uhr

Stimmung in der Bevölkerung gegen „Polizeistaat“ wächst: Beamte nahmen junge Frau fest!

Während heute, Mittwoch, im Hauptausschuss des Nationalrats der „Lockdown“ offiziell bis 24. Jänner verlängert wird, protestieren die Menschen in ganz Österreich weiter gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung Kurz.

Hunderte Bürger bei Demo in Gmunden

Am Montag trafen sich in Gmunden, Oberösterreich, trotz Untersagungs-Warnungen von ÖVP-Innenminister Karl Nehammer und trotz in Übermaß vorhandenen Polizisten neuerlich hunderte Bürger zu einem friedlichen Spaziergang. Diesmal war auch die steirische Ärztin Konstantina Rösch, Tochter des früheren SPÖ-Innen- und Verteidigungsministers Otto Rösch (1970 bis 1983), als prominente Rednerin dabei. Siehe Video auf dem YouTube-Kanal von unzensuriert:

YouTube player

Frau wird beim Spazierengehen festgenommen

Einen friedlichen Spaziergang gegen die Maßnahmen der Bundesregierung stellte Elmar Johann P. ins Netz. Auf dem Video ist ein großes Polizeiaufgebot zu sehen. Beamte störten dann auch die Zusammenkunft, indem sie offensichtlich wahllos zwei Frauen aus der Gruppe fischten und ihre Daten aufnahmen. Eine Dame, die sich anscheinend weniger kooperativ zeigte, aber nicht ausfällig wurde, hat man gleich ins Polizeiauto gesetzt und festgenommen. Wie berichtet, wurde auch in Deutschlandsberg eine junge Steirerin in einer ähnlichen Situation mit Festnahme bedroht. Im Video ist zu sehen, wie der Zorn der Bevölkerung gegen den „Polizeistaat“ wächst.

Unzensuriert bietet übrigens den Organisatoren von Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen der Regierung eine Plattform zur Ankündigung ihrer Veranstaltungen an. 

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

    Diskussion zum Artikel auf unserem Telegram-Kanal:

Politik aktuell

28.

Jan

17:23 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player