Demokratisch, kritisch, polemisch und selbstverständlich parteilich

Georg Dornauer

Für den Tiroler SPÖ-Chef Dornauer steht fest: Die Bundes-SPÖ muss im National- und Bundesrat gegen die Corona-Massentests stimmen.

3. Januar 2021 / 10:14 Uhr

Tiroler SPÖ-Obmann Dornauer gegen Covid-Zwangstestung

Mit einem klaren Nein zu den ab dem 18. Jänner geplanten „freiwilligen“ Corona-Massenstests positioniert sich Tirols SPÖ-Obmann Georg Dornauer. Dornauer ist ganz klar gegen den von der schwarz-grünen Bundesregierung überfallsartig am 31. Dezember in Begutachtung geschickten Gesetzesentwurf, der eine Novellierung des Epidemiegesetzes und des Covid-19-Maßnahmengesetzes vorsieht.

Für den Tiroler Sozialdemokraten ist klar, dass seine SPÖ auf Bundesebene nicht den „Co-Piloten für diesen türkis-grünen Blindflug“ abgeben werde. Dornauer hat in diesem Zusammenhang bereits den Tiroler SPÖ-Bundesrat Stefan Zaggl vergattert, um in der SPÖ-Bundesratsfraktion ein klares Nein durchzusetzen.

Dornauer: Bürger brauchen keine Test-Bestätigung

Für den Tiroler Genossen steht fest, dass die Bürger, die sich jetzt wochenlang an einen harten Lockdown gehalten haben, keine von der Bundesregierung verlangte Test-Bestätigung benötigten, um einen Handelsbetrieb oder die Gastronomie zu besuchen.

Die nur zweieinhalbtägige Begutachtungsfrist bezeichnete Dornauer als Ausdruck einer koalitionären „Arroganz“ gegenüber den Bürgern und rechtsstaatlich äußerst bedenklich.

Schwarz-Grün regiert planlos und verantwortungslos

Für Tirols SPÖ-Chef regiert die Bundesregierung unter ÖVP-Bundeskanzler Sebastian Kurz und dem grünen Gesundheitsminister Rudolf Anschober absolut plan- und verantwortungslos in ihrer Corona-Politik. Die Gesetzesentwürfe, die für das neue Jahr in Umlauf gebracht würden, seien verfassungswidrig.

Deshalb erwartet sich Dornauer auch von der gesamten Bundes-SPÖ im Nationalrat und im Bundesrat ein Nein zu diesem Gesetzesentwurf von Schwarz-Grün.

Voriger / nächster Artikel

Unterstützen Sie unsere kritische, unzensurierte Berichterstattung mit einer Spende. Per paypal (Kreditkarte) oder mit einer Überweisung auf AT58 1420 0200 1086 3865 (BIC: BAWAATWW), ltd. Unzensuriert

Folge uns auf unserem Telegram-Kanal, um Artikel zu kommentieren und unzensuriert informiert zu bleiben.

Teile diesen Artikel

Politik aktuell

29.

Jan

08:13 Uhr

Wir infomieren

Unzensuriert Infobrief

YouTube player

YouTube player